Löschung

Sein sie ubersorgt! Garantierte antispam-politik

Ihre Privatsphäre ist durch MailUp geschützt

Was bedeutet das für Sie?

  • Der Absender der E-Mail, die Sie erhalten haben, hat einen Vertrag mit MailUp AG für den MailUp-Service unterzeichnet, durch den er dazu verpflichtet ist, einige Regeln einzuhalten.
  • Der Verwalter dieser Mailingliste kann Ihnen nur solche E-Mails zusenden, zu deren Erhalt Sie Ihre ausdrückliche und vorherige Zustimmung gegeben haben.
  • Sie können sie jederzeit, einfach und in völliger Sicherheit mit höchstens zwei Klicks abbestellen.

Was ist MailUp?

  • MailUp ist eine Utility wie Outlook, um von MailUp AG entwickelte Newsletter und SMS zu versenden.
  • Täglich wird es von Tausenden von Kunden.

Was macht MailUp gegen Spam?

  • Die E-Mail-Adressen werden von der MailUp AG weder weitergegeben, noch verkauft oder vermietet. Jeder Kunde ist dazu verpflichtet, die eigene Liste auf normkonforme Weise zu laden.
  • Die MailUp AG ist nicht dazu autorisiert, die von den Kunden ins System geladene Datenbanken weiterzuleiten oder zu modifizieren.
  • Die MailUp AG hat eine sehr strenge Anti-Spam-Politik, die in Falle des Versendens von Spam durch unsere Kunden, die Einstellung unseres Services vorsieht.

Wie kann ich einen Missbrauch melden?

Das Team von MailUp kontrolliert ständig die Aktivitäten der eigenen Kunden, um zu garantieren, dass die Regeln eingehalten werden und dass kein Missbrauch stattfindet. Wenn Sie glauben, Opfer eines Missbrauchs geworden zu sein oder falls Sie Spam erhalten,
  • Schreiben Sie an abuse@mailup.com. Beschreiben Sie auf detaillierte Weise, was vorgefallen ist und kopieren Sie den Absender der betroffenen Mitteilung.
  • Hängen Sie die erhaltene Nachricht an.
  • Geben Sie in der Anfrage an, ob Sie anonym bleiben wollen, d.h. falls Sie nicht wünschen, dass Ihre E-Mail an das Unternehmen, das MailUp benutzt hat, um Ihnen Mitteilungen zuzusenden und keine Listwashing angewandt hat, weitergeleitet wird.
Ihre Meldung wird uns dabei helfen, einen eventuellen Vertragsbruch des Benutzers des MailUp-Services zu überprüfen. Wer mit dem MailUp-System Spam versendet, bricht den rechtlichen Vertrag, der zwischen Kunden und dem Provider (MailUp AG) abgeschlossen wurde: in einigen Fällen ist eine Strafe vorgesehen.

Wie kann ich mich abmelden?

Die sicherste Modalität, um sich von der Mailingliste eines MailUp-Kunden abzumelden ist es, den Link-Button ANMELDUNG LÖSCHEN (oder ähnliches) anzuklicken, der sich unten auf jeder erhaltenen E-Mail befindet.
  • Wenn der Löschlink nicht präsent ist oder nicht funktioniert (Fehler anzeigt), melde sofort den Missbrauch an MailUp, siehe vorhergehenden Abschnitt.
  • Wenn Du viele Spam-Mails von verschiedenen Unternehmen erhälst, die unten nicht über ein MailUp-Logo verfügen, dann könnte es sein, dass Ihre Adresse auf einer Datenbank registriert wurde, das online verkauft wurde. In diesem Fall empfehlen wir den Absender um die Herkunft Ihrer Daten zu bitten, damit der Ursprung des Problems herausgefunden werden kann. Die Datenschutzbehörde stellt ein sinnvolles Formular zu Verfügung.

Technische Informationen für den Postmaster

MAIL-FROM:
  • Der Envelope-Sender (Return Path Header) wird für jeden Kunden festgelegt. Er kann deshalb selektiv verwendet werden, um einen Sender zu blockieren. Im Falle von Problemen, verständigen Sie den Abuse-Desk.
Beispiele
Customer A Return-Path: customer001@bounce.musvc.com
Customer B Return-Path: customer002@bounce.emailsp.net
Customer XYZ Return-Path: customerXYZ@customerXYZ.com
 
  • MailUp verfügt über verschiedene Domains von festgelegten Envelope-Sendern. Dennoch kann der Kunde (beim Setup) die Option benutzerdefinierte Konsole kaufen, um einen personalisierten (und festen) Envelope-Sender zu haben.

Wie blockiert man einen MailUp-Kunden?

Jeder MailUp-Kunde hat einen eigenen Envelope-Sender (MAIL-FROM, d.h. Return-Path im Header). Eine solche Kennzeichnung ist für den Kunden eindeutig und kann nicht geändert werden. Der Envelope-Sender kann deshalb einfach dazu verwendet werden, einen MailUp-Kunden zu blockieren ohne die anderen legitimen Kunden zu blockieren. Benachrichtige den Abuse-Desk abuse@mailup.com, damit die Aktivität des Versendens von Spam auch seitens MailUp blockiert wird.
 

IP Addressen

Für die Verwalter, die beabsichtigen, die MailUp Sendeserver auf eine Whitelist zu setzen, hier die technischen Informationen:
Subnet rDNS / DKIM Signature Description
93.174.67.244 fastsend.musvc.com Test emailings (very low volumes)
93.174.67.246 transactional.musvc.com Transactional: confirmation requests
93.174.69.0/24 customername.musvc.com Dedicated: single customers
93.174.69.0/24 Mx69027.customerhost.com Dedicated: single customers with custom host
93.174.67.0/27 vclass.musvc.com Shared: Customers subject to vetting (new or old ones with new subscribers)
93.174.67.32/27 93.174.67.64/26 93.174.67.128/25 sh01.musvc.com Shared: very low complaint rates (<0.03%) and very high engagement
93.174.64.0/24 sh02.musvc.com Shared: low complaint rates (<0.1%) and good engagement
93.174.68.130/29 93.174.68.160/31 sh03.musvc.com Shared: average engagement
93.174.70.128/27 93.174.70.252/31 sh03.musvc.com Shared: below average engagement
93.174.66.96/28 93.174.66.112/29 sh04.musvc.com Shared: low engagement
IPs are allocated according to the volume and the sender reputation (2 IPs per 1MM emails a day). Dedicated IPs follow the [customer].musvc.com / [xx].customerdomain.tld DKIM signature scheme